Miniaturbild Holzbalkonbau firmenlogo Achhammer Balkonbau
home
zu_uns
links
kontakt
impressum
Was bekommen Sie bei Uns ?

Neben Holzbalkon und Gartenzaun aus Lärchenholz, sind wir im Balkonbau auch zuständig für Sanierung und Restauration von bestehenden Altgeländern (auch von anderen Herstellern). In Zusammenarbeit mit einer örtlichen Zimmerei ist es uns möglich bei Ihnen auch im Bereich Carport, Pergola und Arbeiten am Hausdach tätig zu werden. Holzfußboden und Holzdecke aus eigener Produktion in verschiedenen Variationen zählt ebenfalls zu einem unserer handwerklichen Schwerpunkte.
Geht´s um´s Holz in Haus und Garten, lassen wir nicht lange auf uns warten!!! Testen Sie uns !!!
zimmermann
button-über uns
Miniaturbild holzbalkon 1Wo sind wir ?
Was bekommen Sie bei uns ?
Unsere Phillosophie!
button-hot infos
Miniaturbild holzbalkon 2Grundsätzliches...
Das Holz...
Konstruktion...
Farben u.a.

button-gallerien

Miniaturbild holzbalkon 3Fotogallerien über verschiedene Modellvarianten
rund um Balkon
und Innenausbau

button-aktuelles
Miniaturbild holzbalkon 4Nützliche Info´s innerhalb unserer Firma

button-regional
Miniaturbild OberfrankenwappenRegionale News
und interessante
Links für Freizeit
und Tourismus
 
 

Hot Info´s

 

GRUNDSÄTZLICHES

 
Durch mehrjährige Berufserfahrung speziell im Sektor Holzbalkon, hat sich unser Spektrum in Sachen Design und Haltbarkeit erweitert und findet in jedem Modell seine Anwendung, die dem Hausbauer oder Renovierer zu Gute kommt.
Unsere Balkongeländer unterscheiden sich deutlich von Billigprodukten. Anbei sehen Sie nur einen kleinen Auszug von Vorteilen, die wir bei der Bearbeitung zum Einsatz bringen.
Obwohl wir in der Preisgestalltung durchaus mit Baumarktangeboten mithalten können, bieten wir Vorteile, die bei einer Massenproduktion gar nicht zu bewerkstelligen ist. Bei uns entscheidet der Kunde über Design und Gestaltung und kauft kein Balkongeländer von der Stange, wie es bei Massenanfertigung üblich ist.
Modelländerungen beim Holzbalkon und Gartenzaun sind deshalb jederzeit möglich. Vielmehr kommen immer öfter Eigenentwürfe und Zusammenstellungen des Kunden in den Vordergrund.
 

DAS HOLZ

 
Bei der Wahl des Holzes bieten wir, für den Holzbalkon und Gartenzaun, das in rauhem Klima, langsam gewachsene Lärchenholz an. Diese Holzart hat sich in in den letzten Jahren durchgesetzt, da nicht nur Wir, sondern insbesondere auch unsere Kundschaft Wert auf Qualität und Dauerhaftigkeit legt.
 

Warum kein Hartholz?

 
Gegenüber früherer überlegungen, für den Geländerbau Hartholz wie z.B. Eiche oder Teakholz zu verwenden, ist der Trend beim Holzbalkon oder Gartenzaun zu Lärchenholz dahingehend zu erklären, daß z.B. bei Teakholz der Kautschukgehalt das Verleimen und andere Inhaltsstoffe die Lackierung und künstliche Farbgebung erschweren, so dass für diese Zwecke spezielle Leime und Lasuren eingesetzt werden müssen.
 
Ausserdem stammt ein großer Teil des importierten Tropenholzes aus unkontrolliertem Raubbau.
So werden nach Angaben des World Wildlife Fund for Nature (WWF) allein in Indonesien jedes Jahr rund 400 Quadratkilometer abgeholzt, um nur den deutschen Bedarf an Tropenholz zu decken.
Etwa 80 Prozent werden illegal geschlagen. Die negativen Auswirkungen der großflächigen und rücksichtslosen Zerstörung der Wälder auf unser Klima sind unbestritten.
Wer nicht auf Tropenholz verzichten und die Wälder und damit auch unser Klima dennoch schützen will, sollte deshalb beim Kauf solcher Hölzer unbedingt darauf achten, dass das Holz aus kontrollierter und nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.
 
Bei Eichenholz steht mehr der hohe Gerbsäuereanteil und der Preis im Mittelpunkt, gute abgelagerte Ware ist bei den Holzhändlern oft 100 - 150 % teuerer als Lärchenholz.
Als Montagematerial ist Edelstahl nötig um keine schwarzen Flecken rund um die Schrauben zu erhalten.
 

Wieso Lärchenholz ?

 
Da Lärchenholz wegen seines hohem Harzgehaltes nicht nur Wasserresistent, sondern auch in der Zugfestigkeit der Fichte weit überlegen ist, ist laut labortechnischen Untersuchungen, speziell in exponierten Lagen, Lärchenholz bei bis zu 3 mal längerer Lebensdauer gegenüber der Fichte, für den Balkonbau bestens geeignet.
Selbst bei der besten und noch so teueren Hochdruck,- und Vakuumimprägnierung, wie sie bei Fichtenholz vorrangig angeboten wird, kann man die Wasserresistenz der Lärche nicht erreichen. Wegen der guten Eigenschaften kommt Lärchenholz auch bei den immer mehr in Trend kommenden Blockhäusern und im Bootsbau zum Einsatz.
Ein ebenso wichtiger Faktor ist die Holzqualität, ( Wachstum, Trocknung und Zuschnitt ) sie ist verantwortlich für Verzug, Schwund und Rissbildung. Dies gelangt in den Zuständigkeitsbereich der Holzlieferanten, auf den wir ein besonderes Auge werfen, und so garantieren können, daß bei Ihrem Balkon nur trocken abgelagerte Ware von guter Qualität zum Einsatz kommt.
Baluster ( senkrechte, bearbeitete Kanthölzer zur Feldunterteilung ) fertigen wir sicherheitshalber nur aus Schichtleimholz, das wir selbst verleimen, damit eine Aufspaltung und Rissbildung von vorne herein ausgeschlossen werden kann.
Der Zimmereibetrieb, der von uns Aufträge zur Fertigung im Bereich Holzbau übernimmt, arbeitet je nach Kundenwunsch und Projekt entweder komplett oder kombiniert mit BAUHOLZ - (Bauholz frisch Holzfeuchte ca. 30%, techn. getrocknet ca. 15 - 18%. Bauholz gibt es in den Sortierklassen S10 und S13 sowie in den Schnittklassen A/B und S. Man unterscheidet in Kernholz, Kernreifholz, Reifholz, Splintholz. mögliche Verdrehungen, Risse etc. sind zu tolerieren.)
BSH (Brettschichtholz, aus Brettlamellen ca. 3-4 cm keilgezinkt verleimt, techn. getrocknet auf ca. 10 ± 2%, gehobelt und gefast, übliche Sortierklassen BS11 und BS14. Es wird unterschieden in sichtbare und nicht sichtbare (Industrie-) Qualität. Verdrehungen, Risse und sonstige optische Mängel sind weitestgehend ausgeschlossen.),oder KVH (Konstruktionsvollholz, Stöße keilgezinkt verleimt, getrocknet auf ca. 15 ± 3%, übliche Sortierklassen S10 und S13, gehobelt und gefast, es wird unterschieden in sichtbare (Si) und nicht sichtbare (NSi) Qualität. Verdrehungen, Risse und sonstige optische Mängel sind durch die Einschnittart minimiert.)
 

DIE KONSTRUKTION

 
Grundsätzlich können unsere Geländer auf (fast) jeder bestehenden Grundkonstruktion montiert werden, egal ob Sie ein Geländer mit Blumenkasten für Ihre Balkonpflanzen bevorzugen, oder lieber ein Geländer ohne Bepflanzung.
In der Regel ist bei Neubauten keine Grundkonstruktion vorhanden, die wir jedoch durch senkrechte Eisensteher, nach Maß aus feuerverzinktem Formrohr angefertigt, herstellen können. Zweitwichtigster Faktor beim Holzbalkon ist der konstruktive Wetterschutz, der mit über 50% Gewichtigkeit ausschlaggebend für die Lebensdauer ihres Balkongeländer´s sein kann.
Jedes Modell ist so geplant, daß das Wasser überall abfließen, und sich nicht sammeln kann.
Im Einzelnen sieht das so aus:
Der Blumenkasten hat nach vorne Abstand und Gefälle, bei einigen Modellen ist auch im hinteren Bereich Abstand vorgesehen, so daß sich kein Wasser im Kasten sammeln, und durch die Schrägstellung das Stirnholz der Baluster abtrocknen kann, Baluster, Bogenblenden und Zierleisten werden je nach Modell mit Abstandshalter versehen, damit auch hier eine Luftzirkulation zur Abtroknung gegeben ist. Die Oberkante der Blumenkasten,- und der Betonsockelblende wird je nach Modell entweder abgerundet, oder mit einer Abdeckleiste ausgestattet, die ebenfalls mit einer Regennase versehen ist. Diese Abdeckleiste wird vorne und hinten abgerundet, an der Unterseite wird neben der Wassernase ein Falz eingefräst, in dem die Blende eingelassen wird.
 

DIE FARBE

 
Als letztes gibt es noch den Farbanstrich zu erwähnen, der auch für die Langlebigkeit beim Holzbalkon oder Gartenzaun von entscheidenter Bedeutung ist.
Wir verwenden für den Anstrich eine spezielle Dünnschichtlasur der Fa. SIKKENS.
Diese Farbe hat sich über Jahre hinweg bewährt und hält auch immer mehr Einzug im Fensterbau. Diese Farbe hat einen hohen Festkörperanteil und basiert auf Alkydharz, sie ist atmungsaktiv und hat eine gute Viskosität. Zudem ist das Holz nach zweimaligem händischem Anstrich endbehandelt, gegenüber den Heimwerkerkombinationen wie sie in Baumärkten angeboten werden, hierbei handelt es sich um überwiegend um Dickschichtlasuren.
Hier sind fast immer 3 Anstriche und natürlich auch mehr Farbe nötig. Außerdem besteht bei Dickschichtlasuren die Gefahr, daß an verschiedenen Stellen die Farbe aufbricht ( besonders nach Frost ) und Wasser unter der Farbe in das Holz eindringen kann, besonders bei Fenstern an den unteren Wetterschutzleisten zu beobachten.
Auf Kundenwunsch kann natürlich auch eine Farbe von anderen Hersteller verwendet werden.
Bei Gartengarnituren aus Hartholz oder Tropenholz stehen alternativ auch eine Reihe von Ölen zur Auswahl
Wir hoffen, Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in Sachen Qualität und Haltbarkeit gegeben zu haben.
Für eine ausgiebigere Detailbeschreibung am Objekt stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
 
 
 

 

Copyright 1998 holzbalkonbau.de. All Rights Reserved.